Internationales Fledermausmuseum

Beschreibung

Der Gutshof mit Eiskeller, Stall und Siedlerscheune beherbergt das Internationale Fledermausmuseum Julianenhof des NABU Regionalverbandes Strausberg - Märkische Schweiz e.V..
Der historische Eiskeller ist zu besichtigen. Eine Ausstellung erläutert die Geschichte des Eisabbaus. Heute überwintern im einstigen Eiskeller Fledermäuse. Mit einer Raumhöhe von über fünf Meter und einer Grundfläche von fast 40 Quadratmetern gehört er zu den größten Brandenburgs. Hier wurden einst ca. 120 Kubikmeter Eis gelagert, das sich dank der 1,85 Meter starken, mit Luftkammern versehenen Außenmauern bis zu zwei Jahre hielt.

  • Ausstellungen zum Thema Fledermausarten und Fledermausschutz mit Schwerpunkt auf den Fledermausarten Brandenburgs
  • Sammlung von Fledermauskästen als Quartierhilfen
  • Interessantes und Sammelobjekte "rund um die Fledermaus"
  • Museumsgarten zeigt als "Klassenzimmer im Freien" die Vielfalt der Fledertiere auf fünf Kontinenten
  • Beobachtungsstation für die Wochenstube der Großen Bartfledermaus & Co.
  • Naturparkausstellung mit Informationen zum Naturpark Märkische Schweiz
  • Besichtigung des Eiskellers mit Ausstellung zur Geschichte einer alten Kühltechnik
  • Führungen, MitMachAktionen, Basteln und Spielen mit Kindern
  • Kreativwerkstatt und Ausstellung zur 300jährigen Geschichte des Ortes Julianenhof in der Siedlerscheune "Einst Gutshof - heute Fledermausmuseum"

Kontakt in der Wintersaison - Schließzeit (November-April):
NABU Regionalverband Strausberg-Märkische-Schweiz e.V.
Lindenstr. 26, 15377 Buckow, Tel. 033433 397, E-Mail: ursula.gruetzmacher@gmx.de

Ergänzung zu den Öffnungszeiten:
An Feiertagen Montag und Freitag nicht regelmäßig geöffnet.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.