Musenhof mit Chamisso-Museum, Kolonnade und Kirche Kunersdorf

Beschreibung

Dem Ort Kunersdorf kurz vor Wriezen hat Theodor Fontane ein ganzes Kapitel in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ gewidmet. Herausragend in dem kleinen Dorf im Oderbruch sind die Grabkolonnade der Familien von Lestewitz und Itzenplitz, der Schlosspark, die Kirche sowie das Chamisso-Museum im Musenhof, die zusammen ein einzigartiges Dorfensemble des Klassizismus bilden.

Damals gehörte der Musenhof, gegründet von den Frauen von Friedland, zu den geistig kulturellen Zentren der Mark. Adalbert von Chamisso schrieb hier 1813 die Novelle „Peter Schlemihls wundersame Geschichte". Die im Musenhof untergebrachte Ausstellung erinnert an das Leben und die Werke des Dichters.

Das Chamisso-Museum ist an Wochenenden geöffnet und lädt an ausgewählten Tagen zu literarisch-musikalischen Veranstaltungen ein.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.