Rauener Berge Rundweg

Der Scharmützelsee und die Rauener Berge gehören zu den Highlights unserer Region. In Kombination mit dem Petersdorfer See entsteht eine abwechslungsreiche Wanderroute von knapp 16 Kilometern. Hier finden sich Wasser und Berge in einer beeindruckenden Landschaft zusammen.

Wanderung   Aufstieg   Abstieg   Länge   Dauer
mittel 160 m 160 m 5.5 km 4 h

Länge: 15,5 km, Dauer: ca. 4 h

Start/Ziel: Bad Saarow Bahnhof

Logo/ Wegstreckenkennzeichnung: Blauer Buchstabe "R" in Kombination mit dem Symbol für den Aussichtsturm der Rauener Berge

Anreise ÖPNV: Ab Berlin Ostkreuz mit dem RE1 bis Fürstenwalde (Spree); Umstieg in RB35 bis Bad Saarow (ca. 1h)

Abreise ÖPNV: Ab Bad Saarow mit dem RB35 nach Fürstenwalde (Spree); Umstieg in RE1 bis Berlin Ostkreuz oder Hauptbahnhof (ca. 1h)

Verlauf: Bad Saarow Bahnhof, Scharmützelsee, Rauener Berge, Petersdorf, Bad Saarow

Wegbeschreibung/Wissenswertes: Der Rauener Berge Rundweg startet am historischen Bahnhof von Bad Saarow. Der Weg verläuft durch die Seestraße, in der sich verschiedene Restaurants und Cafés befinden. Der Weg führt nun direkt zum glitzernden Scharmützelsee, wo du einen fantastischen Blick auf das Wasser erhältst. Nach Verlassen der Nordspitze des Sees und dem Denkmal für den Dichter Johannes Becher gelangst du direkt in einen beeindruckenden Wald. Endlich kann das Abenteuer starten und du tauchst in die ruhige Natur ein.
Vor rund 170 Jahren wurde in den Rauener Bergen Braunkohl entdeckt und noch bis zum Jahr 1950 abgebaut. Diese Entwicklung hat sich auf die Gegend ausgewirkt und eine bergige Landschaft hinterlassen. Das Ziel des Rundweges sind die Markgrafensteine. Diese sind ein beindruckendes Naturdenkmal und als nationaler Geotop ausgezeichnet. Geologen schätzen das Alter der beiden Granitsteine auf etwa 1,45 Milliarden Jahre. Aber erst die Gletschermassen der letzten Eiszeiten haben sie hier auf die Rauener Berge geschoben. Größere Findlinge wirst du in ganz Norddeutschlang nicht finden.
Die nächste Etappe ist der Aussichtsturm der Rauener Berge. Der 45 Meter hohe Turm bietet einen weiten Blick über den Scharmützelsee. Die Mühe lohnt sich, denn oben angekommen wartet auf dich die beste Weitsicht im ganzen Seenland bis nach Berlin. Der Eintritt auf den Aussichtsturm ist für nur eine 1 Euro Münze pro Person auf jeden Fall zu empfehlen.
Der Weg führt weiter östlich durch wechselhaften Wald bis zum Petersdorfer See. Hier besteht die Möglichkeit in einer Gaststätte einzukehren, bevor der letzte Abschnitt in Angriff genommen wird. Der Petersdorfer See wird halb umrundet und anschließend der Ort in Richtung Bad Saarow verlassen.
Sogleich geht es wieder in die Natur und durch die Moor- und Wierichswiesen. Noch heute wird hier Naturmoor abgebaut, welches als Heilsmittel für den Kurbetrieb im Thermalsole- und Moorheilbad Saarow genutzt wird. Das Moor wird der Natur zur Regeneration anschließend wieder zugeführt. Links und rechts gibt’s herrlich weite Blicke über Wiesen.
Der Scharwenkasteig führt dich anschließend zum Ausgangspunkt am historischen Bahnhof von Bad Saarow.

Sehenswertes:

  • historischer Bahnhof Bad Saarow
  • Scharmützelsee
  • Markgrafensteine
  • Aussichtsturm Rauener Berge
  • Petersdorfer See
  • Scharwenkasteig

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein