Auf die Rauener Berge zum Markgrafenstein

Die Tour verläuft von Petersdorf aus quer durch die Rauener Berge mit ihren tiefen Wäldern. Hier findet man die größten Findlinge Brandenburgs. Neben weiteren Naturschönheiten, wie den Markgrafensteinen und der Paulsbornquellle, bietet diese Route auch einen wunderschönen Ausblick, vom Aussichtsturm Rauener Berge auf den Scharmützelsee und die weitläufige Landschaft.

Länge: 13,5 km (3 – 4h)

Start / Ziel: Petersdorf

An-/Abreise:

ÖPNV: Vom Berliner Hauptbahnhof mit dem RE1 in Richtung Frankfurt (Oder) / Eisenhüttenstadt / Cottbus bis nach Fürstenwalde (Spree). Weiter mit der Buslinie 430 /431 in Richtung Wendisch Rietz / Bad Saarow (HELIOS) bis zur Haltestelle Petersdorf Dorfanger.

Auto: Von Berlin aus geht es über die A113 und die A10 südostwärts. Ab dem Dreieck Spreeau geht es weiter auf der A12 in Richtung Frankfurt (Oder) / Warschau (Warszawa) bis zur Anschlussstelle Fürstenwalde – West. Über die L35 bis nach Petersdorf.

Wegbeschreibung:
Die Wanderung startet westlich von Petersdorf führt in einem Rundkurs zuerst auf die Rauer Berge wo sich der Aussichtsturm, die Markgrafen Steine und die Steinernen Tische sich befinden. Im weiteren Verlauf erreicht man die Paulsbornquelle und den Stadtrand von Bad Saarow, wo der Scharmützelsee zum verweilen einlädt. Diese Wanderroute ist gut für Wanderungen mit Hunden geeignet, da es in den Waldgebieten der Strecke ziemlich angenehm ruhig ist. Auch der Abschnitt der Strecke, der auf einer Straße verläuft ist sehr verkehrsarm.

Kombinationsmöglichkeiten: Spur der Steine, 10. Etappe „66 - Seen – Wanderweg“,

Sehens- und Wissenswertes: Markgrafensteine, Hofgemeinschaft Marienhöhe

Karten: „KOMPASS Wanderkarte Südliches Märkisches Oderland: Wanderkarte mit Kurzführer und Radwegen“, 1:50.000, Verlag: KOMPASS-Wanderkarten, Band 746 (1. Dezember 2011), ISBN-13: 978-3850265096, 9,95 Euro

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein