Honigkirche

Beschreibung

Altar und Innenwand der Kirche sind aus einer Tonne reinem Bienenwachs. Die Besucher empfängt ein intensiver Honigduft. Um die Bindung der Menschen an ihre Kirche zu festigen, hat die Künstlerin die Gemeinde am Entstehen des Kunstwerks beteiligt. Sie sollte Begriffe nennen, die für das Leben und für Christen Bedeutung haben. Diese Worte ritzte man mit dem Pinselstiel in das noch weiche Wachs der Altarwand. An mittelalterlichen Altarwänden wird Böses und Schlechtes immer unten, Gutes und aufs Jenseits Gerichtetes immer oben angesiedelt, zum Licht, zum Himmel hin. Das hat die Künstlerin in eine zeitgemäße Form umgesetzt: Worte wie Schmerz, Terror, Verzweiflung, Haß stehen unten, ganz oben Glaube, Liebe, Hoffnung, Segen, Vertrauen, Ziel. In Altarhöhe das, was den Menschen verheißen wird - Vergebung und Versöhnung. Direkt unter dem Kreuz das Wort Begnadigt.

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.